FASTEN IM MÜNSTERLAND

Herzlich willkommen zum Fasten im münsterländischen Hörstel

Unser Samariter Fastenzentrum befindet sich am Ortsrand der Kleinstadt Hörstel im nördlichen Münsterland. Nahe der Städte Ibbenbüren, Tecklenburg und Rheine. Das in U-Form gebaute Gebäude liegt inmitten eines kleinen Buchenwaldes und war früher ein Noviziat der Weißen Väter. Hier wurden junge Missionare für ihre Missionstätigkeit in Afrika vorbereitet. Im Innenhof der Anlage lädt ein liebevoll angelegter Garten vor allem bei schönem Wetter zum Verweilen ein und ist Treffpunkt für unsere morgendlichen „Aufladeübungen“. Erfahren Sie weiter unten mehr zu unserem typischen Fastentag für Sie.

In dieser klösterlich, bescheidenen Atmospähre – mit eigener Kapelle für Andachten und Gottesdienste – bieten wir Ihnen sehr viel Raum und Zeit zum Innehalten, für Besinnung und Orientierung, so dass Sie umgeben von Ruhe und Stille noch besser „loslassen“ können.

          

So wohnen Sie bei uns

Sie wohnen im Einzel- oder Doppelzimmer mit Dusche, WC und Telefon. Alle Gästezimmer sind nach biologischen Richtlinien ausgestattet. Auf gleicher Etage erreichen Sie mit nur wenigen Schritten von Ihrem Zimmer aus unsere Heilig-Geist Hauskapelle. Hier finden Morgenlob, Andachten und Gottesdienste statt. Sie steht Ihnen jederzeit für Besinnung und Meditation offen. Da für den Erfolg des Fastens sowohl die innere als auch die äußere Ruhe sehr wichtig sind, haben wir bewußt alle Gästezimmer radio-, fernseh- und internetfrei eingerichtet. Stattdessen steht unseren Fastengästen zur gemeinschaftlichen Nutzung ein Fernseh- und Internetraum zur freien Verfügung. Außerdem bieten wir Ihnen die Möglichkeit zu „shoppen“. Ein gutsortierter Bioladen, mit einem reichhaltigen Angebot an Lebensmitteln, Kosmetik- und Pflegeprodukten sowie auch vielen anderen schönen Dingen steht Ihnen wochentags zum Stöbern, Informieren, Einkaufen oder einfach nur zum Verweilen offen.
 

Tagesablauf – so sieht ein typischer Fastentag bei uns aus

07.15 Uhr   Meditative Einstimmung in unserer Hauskapelle
07.30 Uhr   Aufladeübungen an der frischen Luft
08.00 Uhr   Tischzeit – wärmender Kräutertee und Heilerde
09.00 Uhr   Bewegungs- und Entspannungsübungen
11.00 Uhr   Vortrags- und Fastenrunde
12.00 Uhr   Tischzeit mit Gemüsesäften und Gemüsebrühen

Mittagsruhe mit Leberwickel.
Nachmittags Ausflüge, Wanderungen – geführt oder auf eigene Faust.

18.00 Uhr   Tischzeit mit Fruchtsäften
19.00 Uhr   Abendrunde, die so aussehen kann: Fröhliches Beisammensein – singen, tanzen, erzählen, Videofilme zum Thema des Tages, Vorträge externer Referenten, mittwochs hl. Messe, …
20.30 Uhr   Tagesausklang mit Abendlob in unserer Hauskapelle

Sie können an diesem Programm ganz nach Belieben teilnehmen, ob Sie selbst fasten oder als Begleitperson einfach nur zur Erholung bei uns sind.
    


Wandern, Ausflüge, Radeln und mehr

Fasten und Bewegung gehören zusammen. Unser Fastenzentrum in Hörstel bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten aktiv zu sein. Das Münsterland hat als ausgewiesene Fahrradregion eine Fülle von gut ausgeschilderten Touren. Oder Sie radeln einfach vom Fastenzentrum aus an Dortmund-Ems- und Mittellandkanal entlang. Wir stellen hierfür für unsere Gäste 40 Fahrräder gegen eine geringe Kostenbeteiligung zur Verfügung. Im Teutoburger Wald finden Wanderer ansprechende Touren. An Hörstel vorbei verläuft der Hermannsweg, ein Fernwanderweg, der quer über den Teutoburger Wald auf den Spuren von Arminius führt. Auf kurzen Etappen können Sie diese geschichtsträchtige, malerische Strecke entdecken. Ganz in der Nähe unseres Fastenzentrums befindet sich das Kunsthaus DA Gravenhorst. Ebenfalls lohnenswert: ein Besuch im NaturaGart Tauchpark, mit der weltweit größten neu angelegten Tauchlandschaft. Auch das nahegelegene Rheine bietet vielfältige Ausflugsziele, wie den Bentlager Dreiklang oder den Naturzoo.